ToniErdmann2

Toni Erdmann (Maren Ade, 2016)

Frau Leuchtturm: Man stelle sich Toni Erdmann auf Französisch vor: eine plumpe Culture-Clash-Komödie. Oder auf Amerikanisch: Ungleiches-Paar-Selbstfindungskitsch mit Moralkeule. Nein, erst die gute deutsche Trockenheit macht Toni Erdmann zu etwas Besonderem, weil sie in ihrer Bescheidenheit nichts vorschreibt. Weder die Lacher, die beiläufig und auf gut Glück erzeugt werden und …

SunsetSong1

Vier Filme (11)

  • Demolition (Jean-Marc Vallée, 2015)
  • Operation Avalanche (Matt Johnson, 2016)
  • Sunset Song (Terence Davies, 2015)
  • High-Rise (Ben Wheatley, 2015)
TheAssassinationofJesseJames1

Monatsrückblick 06/2016

Ich sehe einen Lichtstreifen am Horizont. Zeit habe ich immer noch keine für Filme, aber ich habe wieder große Lust auf sie …

Marnie1

Wiedersehensfreude: Sechs Filme

  • La règle du jeu (Die Spielregel – Jean Renoir, 1939)
  • Ladri di biciclette (Fahrraddiebe – Vittorio De Sica, 1948)
  • Marnie (Alfred Hitchcock, 1964)
  • Shadow of a Doubt (Im Schatten des Zweifels – Alfred Hitchcock, 1943)
  • Strangers on a Train (Der Fremde im Zug – Alfred Hitchcock, 1951)
  • Close Encounters of the Third Kind (Unheimliche Begegnung der dritten Art – Steven Spielberg, 1977)
TheAssassinationofJesseJames2

Wiedersehensfreude: Fünf Filme

  • The Usual Suspects (Die üblichen Verdächtigen – Bryan Singer, 1995)
  • Edward Scissorhands (Edward mit den Scherenhänden – Tim Burton, 1990)
  • The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford (Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford – Andrew Dominik, 2007)
  • The Nightmare Before Christmas (Henry Selick, 1993)
  • A Clockwork Orange (Uhrwerk Orange – Stanley Kubrick, 1971)
DerNachtmahr1

Der Nachtmahr (Akiz, 2015)

Eine einfache, aber wunderschöne Visualisierung jugendlicher Ängste und von der Gesellschaft als „anstrengend“ wahrgenommener Persönlichkeitsmerkmale und der Entwicklung zu einem Individuum. Genau …

RevolutionaryRoad4

Monatsrückblick 03-05/2016

Meine Filmpause läuft eigentlich ganz gut. Zwei Monate lang so gut wie möglich jeglichen Konfrontationen mit dem Thema aus dem Weg zu …