Peter Greenaway

Jahresrückblick 2013

TheSecretofKellsSnap2

2013 habe ich etwas gelernt, was jeder wahrscheinlich als selbstverständlich ansieht, was ich aber in diesem Ausmaß so noch nie erlebt habe: Filmwahrnehmung ist so unterschiedlich wie die Menschen. Man kann niemanden zwingen, etwas nachzuvollziehen, was gänzlich jenseits der eigenen Erfahrungen, Einstellungen und Vorstellungen liegt. Es gab Filme in diesem Jahr, die ich völlig anders erfahren habe als fast alle, deren Kritiken, Besprechungen, Analysen ich gelesen habe. Man kann sich bemühen, zu verstehen - das ist sogar sehr wichtig, um den Horizont zu erweitern -, aber manchmal scheinen die eigenen Augen einfach anders zu sehen. Und dann ist das einfach so, das ist kein Fehler, kein Mangel, nur eine Alternative. Es gibt keine richtige und falsche Art, Filme wahrzunehmen.

Weiterlesen

Gelesen #4

  • Peter Greenaway über die Zukunft des Kinos
  • Über die technische Enstehung von CinemaScope und ihre filmästhetischen Folgen
  • Richard Brodys Bericht über eine Neusichtung von 2001: A Space Odyssey
  • Über die Schattenseiten des Humanismus in A Clockwork Orange
  • Über Oberflächen und Tiefe bei Leos Carax
  • Warum Surrealismus im amerikanischen Film kaum existiert
  • Richard Brodys sehr positive Analyse von Spike Lees Oldboy
  • Über den reflektierten Umgang von The Act of Killing mit Inszenierung, Geschichte und einem "historischen Erwachen" des Protagonisten
  • Über Sarah Polleys sehr bewusste, skeptische autobiographische Methode in Stories We Tell
  • Über Ethan und Joel Coens Entmarginalisierung von Verlierern, das Recht aufs Scheitern

Weiterlesen

Wiedersehensfreude: L’année dernière à Marienbad (Letztes Jahr in Marienbad – Alain Resnais, 1961)

LetztesJahrinMarienbadSnap2Ich hatte ihn vorher tatsächlich nur ein Mal gesehen, diesen ikonischen, exemplarischen Nouvelle-Vague-Film, der mir aber schon danach als einzigartig, faszinierend, traumhaft im Gedächtnis geblieben ist, als Beispiel eines vollkommen filmischen Films. Auch Greenaway erwähnt ihn immer wieder, um die Textabhänigkeit der allermeisten anderen filmischen Erzeugnisse zu beklagen und aufzuzeigen, wie Film in seiner reinsten Form sein kann, wenn er sich so sehr von klassischer Narration löst, dass er in kein anderes Medium übersetzbar ist, ...

Weiterlesen

Monatsrückblick 11/2013

ThePianoSnap

Der Plan war, dieses Jahr keine neuen Projekte oder Serien mehr zu beginnen, dafür ein bisschen die Watchlist zu reduzieren und auch am Wiedersehensfreudeprojekt zu arbeiten. Das ging ganz gut. Vielleicht habe ich einfach das Bedürfnis nach wieder etwas mehr Vielfalt. Davor habe ich aber noch mal Carnivàle gesehen, was sich glücklicherweise als meine Vize-Lieblingsserie bestätigte, und meine Greenaway-Werkschau beendet, die ja eigentlich schon seit eineinhalb Jahren läuft. Insgesamt 20 Filme habe ich nun von ihm gesehen. Das sind längst nicht alle, aber die entscheidenden sind darunter und die vielen (dokumentarischen) Kurzfilme werden mir auch nicht großartig neue Eindrücke vermitteln.

Weiterlesen

Sonstige Filme im November und eine Serie

NightwatchingSnap1

The Piano (Das Piano - Jane Campion, 1993)

The Sound of Insects: Record of a Mummy (Das Summen der Insekten - Bericht einer Mumie - Peter Liechti, 2009)

Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel (Aron Lehmann, 2012)

...

Weiterlesen

Monatsrückblick 09/2013

StalkerSnap7.1Der September war ein schöner, zwar übersichtlicher, aber sehr vielfältiger Filmmonat. Besonders, aber leider nicht rundherum zufriedenstellend war die Tarkowskij-Werkschau. Ein weiterer Regisseur in meiner Sammlung, dessen Welt ich nun kenne und verstehe. Daneben habe ich einige überzeugende aktuellere Filme gesehen - auf die ich allein durch Kritiken aufmerksam wurde. Im zeitgenössischen Kino gibt es so viele kaum beachtete frische, kluge Filme. Man MUSS Kritiken lesen, um sie zu finden (oder mein Blog ;)). Und dann habe ich mit einer weiteren gefeierten Serie begonnen: Breaking Bad. Noch kann sie nicht mit meinen anderen Lieblingsserien mithalten, aber das kann ja noch kommen. Außerdem bin ich mir nun sicher, dass ich danach meine dritte Runde Six Feet Under starten werde. Da ich mittlerweile viel mehr qualitativ sehr hochwertige Serien kenne, interessiert mich brennend, wie sie sich im Vergleich schlägt.

Weiterlesen

Monatsrückblick 08/2013

LoreSnap1

Ich weiß nicht, ob das vielleicht doch ein zu film- und kinoreicher Juli war, jedenfalls hatte ich im August weniger Lust auf beides. Dafür habe ich Serien geschaut, The Wire zu Ende, zwei Miniserien, und alle "meine" aktuellen Serien auf den neuesten Stand gebracht. Vielleicht fange ich dann mit Breaking Bad an.

Weiterlesen

Peter Greenaways Bücher-Filme

ProsperosBooksSnap22Eine vollständige Greenaway-Werkschau ist ja eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. 67 Filme verzeichnet die IMDB, die meisten davon Kurz- und/oder Dokumentarfilme, die größtenteils wahrscheinlich kaum noch zu Gesicht zu bekommen sind. Ich habe mich daher von vornherein auf seine fiktionalen Langfilme konzentriert und das auch nicht gerade zeitlich kompakt oder konsequent chronologisch. Mehr als ein paar seiner Filme kann ich sowieso nicht auf einmal sehen, da sie so außergewöhnlich fordernd und visuell intensiv sind.

Die Werkschau ist bisher eher nebenhergelaufen, ebenso wie die Besprechung der Filme - und das, obwohl ich Greenaway so sehr schätze, bewundere und bestaune, ...

Weiterlesen